Hohe Qualität bei gleichzeitig günstigem Preis
 

Bei der neu entwickelten Prüfstation DORA 14801, konnten gleich mehrere Neuerungen in einem Gerät vereint werden, die sich chronologisch wie folgt auflisten lassen. 

 

  • Speziell für die Dental-Implantologie konzipierte Prüfanlage zur Produktüberwachung, Produktentwicklung und Qualitätssicherung nach DIN EN  ISO 14801.
  • Zentrale Kontroll- und Steuereinheit mit einer modularen Gesamtanlagenbestückung von einer bis zu acht einzelnen Prüfstationen.
  • Eine der effektivsten Prüfanlagen auf dem Markt, mit einer eindeutigen Zeitersparnis und einem deutlichen Preisvorteil gegenüber dem Wettbewerb.
  • Sehr geringer Leistungsbedarf von cirka 120 Watt pro Prüfstation. Ein 230 Volt Anschluss ist ausreichend.
  • Keine Anbindungen an Druckluft oder Hydraulik notwendig.
  • Sehr geringe Geräuschentwicklung. Die Prüfstation ist im Betrieb kaum hörbar.
  • Messeinrichtung für Messungen im Wasserbad aufrüstbar.
  •  Äußerst geringer Platzbedarf. 8-fach Anlage 80 x 160 cm Grundfläche (bei zweireihiger Anordnung)  
  • Hochpräziser, speziell auf Dauerfestigkeit ausgelegter Kraftsensor.
  • Wegemess-Sensor Auflösung im Mikrometer-Bereich.
  • Kräfte dynamisch bis zu 15 Hz, bis zu 800 N.
  • Kräfte statisch bis über 1.400 N.

 

Die Prüfstation DORA 14801 ist ein Muss für jeden Implantat-Hersteller, sowie für Prüflabore und Universitäten.