Modulares System - mechanische Stabilität – ausgereifte Technik


Um eine höchstmögliche Flexibilität bei der Ausbaustufe der Anlage zu erreichen, wurde die Prüfanlage DORA 14801 als Modular-System, mit verschiedenen modularen Ausbaustufen entwickelt. Hierbei ist gewährleistet, dass bereits das Grundmodell DORA 14801-1 mit einer Prüfstation die Möglichkeit bietet, die Anlage mit weiteren Prüfstationen aufzurüsten.

Das Herzstück der Anlage – das Steuergerät DORA CONTROL - ist für den Nachrüstfall für die Nachrüstung weiterer sieben Elektronikbausteinen ausgelegt, so dass wahlweise bis zu acht Prüfstationen an der DORA CONTROL integriert werden können.

Der hohe Zeitbedarf bei der DIN EN ISO 14801 - Prüfungen von mehreren Tagen für einen Prüfling, der sich bei der Gesamtprüfung einer Prüfserie auf einige Wochen hinausziehen kann, wird durch den modularen Ausbau der DORA 14801 Prüfanlage deutlich minimiert. Das Modell DORA 14801-8 ist sogar in der Lage, eine solche Messung in der Regel in weniger als zehn Tagen zu absolvieren.  

Die in dem massiven, mechanisch hoch belastbaren Aluminium Gehäuse integrierten Elektronikbausteine der Einzelprüfstationen, liefern bei den Messvorgängen unabhängig voneinander die ISO 14801 konformen Messprotokolle, welche über das zentrale Steuergerät DORA CONTROL, nach den Vorgaben der DIN EN ISO 14801, abgerufen und dokumentiert werden können.